Nordbalkon: Diese 9 Balkonpflanzen blühen am liebsten im Schatten

Balkon

Geschätzte Lesedauer: 4 Minuten

  1. Startseite
  2. Balkon
  3. Nordbalkon: Diese 9 Balkonpflanzen blühen am liebsten im Schatten

Kennst du schon unsere Pflanzenbox?

Auch schattige Balkone müssen nicht pflanzenlos bleiben, denn auch dort kann man sich eine grüne Wohlfühloase erschaffen. Manche Balkonpflanzen haben es am liebsten etwas dunkler und würden an der prallen Sonne eingehen. Genau aus diesem Grund ist es wichtig den richtigen Standort für jede seiner Pflanzen zu kennen. 

Wenn du einen Nordbalkon oder eine überdachte Terrasse hast, auf die wenig bis kein Licht fällt, bist du hier richtig. Selbst an West- und Ostbalkonen gibt es manchmal Ecken, die nie einen Sonnenstrahl abbekommen. Und damit diese Ecken nicht leer bleiben müssen, stelle ich dir hier die 8 beliebtesten Balkonpflanzen für den Schatten vor. 

Efeu (Hedera helix)

Efeu Balkon

Der Efeu ist eine Balkonpflanze mit wenig Ansprüchen und sieht trotzdem sehr dekorativ aus. Ob am Balkongitter oder in einer Blumenampel. Wenn dein Efeu etwas größer werden soll, kannst du ihn auch in einen Topf pflanzen. Sein grünes Blätterkleid wird jeden Balkon auffrischen. Der Efeu ist eine Kletterpflanze und mag es schattig und feucht. Wenn die obere Schicht Erde getrocknet ist, kann nachgegossen werden. 

Fleißiges Lieschen (Impatiens walleriana)

fleißiges Lieschen Impatiens

Das fleißige Lieschen bezaubert mit seinen rosa, roten oder weißen Blüten. Es bringt Farbe auf deinen Schattenbalkon und fühlt sich dabei sehr wohl ohne direkte Sonneneinstrahlung. Von Mai bis in den Herbst blüht das Lieschen fleißig vor sich hin und ist dabei sehr genügsam. 

Omas Geheimtipp: Das fleißige Lieschen wächst und gedeiht besonders gut in kleinen Töpfen, in welchen die Wurzeln enger beieinander sind. 

Spinat (Spinacia oleracea)

Spinat anpflanzen

Es ist ein Vorurteil, dass Spinat nur in der Sonne wachsen kann. Auch im Schatten kommt er gut zur Geltung. Zwar wächst er etwas langsamer im Schatten, als in der Sonne, aber vor allem Baby-Spinat-Liebhaber können bereits nach ein paar Wochen die ersten Blätter ernten. 

Fuchsie (Fuchsia)

Fuchsien Pflanze

Die Fuchsie ist ein hoch gelobter Gast auf einem Schattenbalkon, denn die Balkonpflanze macht nicht nur einen sehr farbenfrohen Eindruck, sondern ist auch recht pflegeleicht. Sie gilt als robuste Balkonpflanze, die im Schatten in ihre volle Pracht kommt. Für Nordbalkone auf jeden Fall eine gute Wahl. 

Omas Geheimtipp: Es gibt sogar Fuchsien, die winterhart sind und somit das ganze Jahr über auf deinem Balkon stehen bleiben können. 

Bärlauch (Allium ursinum)

Bärlauch im Wald

Der Bärlauch ist ein Schattengewächs, welches eigentlich in Wäldern zu finden ist. Das kommt uns für einen Nordbalkon ganz gelegen. Der Bärlauch sieht nicht nur sehr hübsch aus mit seinen weißen sternförmigen Blüten, sondern bringt mit seinem aromatisch-würzigen Geschmack auch Pepp in deine Küche. Am liebsten wächst er an einem schattigen Plätzchen mit feuchter Erde. 

Waldmeister (Galium odoratum)

Waldmeister pflanze

Der Waldmeister ist ähnlich wie der Bärlauch ein Schattengewächs, welches sich gut auf einem Schattenbalkon heranziehen lässt. Bei dem Waldmeister ist darauf zu achten, dass der Topf groß genug ist. Seine Wurzeln müssen sich gut ausbreiten können. Im ersten Jahr solltest du noch nicht so viel von der Heilpflanze ernten, damit ihr Wurzelwachstum nicht gehemmt wird. Im zweiten Jahr kannst du den Waldmeister als Arznei oder Geschmackslieferant nutzen. 

Omas Geheimtipp: Achte darauf, dass du den Waldmeister richtig dosiert einnimmst, um eine Linderung von Kopfschmerzen zu erreichen. Ansonsten kann es zu Übelkeit und sogar Leberschäden führen.

Glockenblume (Campanula) 

Glockenblume lila pflanze

Die Glockenblume ist ein echter Hingucker auf deinem Schattenbalkon. Direkte Sonneneinstrahlung tut ihr nicht gut, daher ist sie besser im Schatten aufgehoben. Ihre Blüten strahlen in weiß, blau oder lila und ziehen kleine Nutztiere an. Die Glockenblume ist eine tolle Nahrungsquelle mit reichlich Nektar und Pollen für die Bienen.
-> Hier geht es zu noch mehr bienenfreundlichen Balkonpflanzen

Streifenfarn (Asplenium trichomanes)

Der Streifenfarn ist eine winterharte Balkonpflanze, die eine Wuchshöhe von bis zu 30 cm erlangt. Ihre volle Größe entfaltet sie nur in der Sonne oder im Halbschatten. Doch wer den Streifenfarn etwas kleiner in seinen Balkonkästen oder Blumenampeln haben möchte, der stellt die Pflanze ganz einfach in den Schatten. Damit ist der Streifenfarn eine gute Balkonpflanze, die Schattenbalkone mit wenig Platz ergrünen lässt. 

Tränendes Herz (Lamprocapnos spectabilis)

tränendes Herz pflanze

Das tränende Herz ist ein Frühblüher, denn es blüht von April bis Juni auf unserem Nordbalkon. Es sollte in einem Kübel im Schatten bis Halbschatten stehen, dann wird es zwischen 50 – 90 cm hoch. Seine kleinen herzförmigen Blüten leuchten in schönem rosa bis rot und bringen farbe auf den eher dunklen Balkon. Die Überwinterung des tränenden Herzens ist recht einfach, denn es ist winterhart. Schneide dafür die gelben Triebe ab, damit es im neuen Jahr neu erblühen kann.

Was wächst auch im Schatten?

Abgesehen von den Blumen wachsen auch viele Gemüsearten im Schatten. Darunter sind Kohlrabi, Radieschen, Spinat, Rote Beete, Feldsalat und Weißkohl.

Welche kraeuter auf nordbalkon?

Für einen Nordbalkon eignen sich am besten folgende Kräuter: Waldmeister, Bärlauch, Petersilie und Kresse.

Welche Pflanzen kann man im Schatten pflanzen?

Im Schatten kann man eine große Auswahl an Pflanzen anpflanzen. Darunter gehören Farne, das tränende Herz, Schaumblüte, Immergrün, Glockenblume, Prachtspiere und natürlich eine ganze Menge an Gemüse. Zum Beispiel Waldmeister, Bärlauch, Petersilie und Kresse.

Tags: Balkon

Kennst du schon unsere Pflanzenbox?

Diese Beträge könnten dich auch interessieren

Diese 15 Balkonpflanzen sind für Bienen geeignet – Ein Herz für Bienen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Rosis Blumenwelten

Hi ich bin Rosi. 

Ich bin in einem kleinen Dorf in Bayern aufgewachsen. Der Wald und die Wiesen waren mein Spielplatz, und die Pflanzen und Tiere meine Gefährten. Ein richtiges Naturkind.
Jetzt wohne ich mit meinem Freund in Hamburg. Und da wir keinen Garten haben, bringen wir das grüne Paradies eben zu uns in die Wohnung und auf den Balkon. Mit unserem Einzug standen viele Fragen bezüglich der richtigen Zimmerpflanzen im Raum.
Woraufhin ich alles las, was mir in die Finger kam, um an Antworten zu kommen. Meine liebe Oma Elsa war nicht zuletzt eine große Inspiration für mich.
Und das war die Geburt meines Pflanzen Blogs “Rosis Blumenwelten”.

Weitere Spannende Artikel

Menü