Pflanzen für dein Treppenhaus: Diese 6 Pflanzen mögen es kühl

Treppenhaus, Zimmerpflanzen

Geschätzte Lesedauer: 4 Minuten

  1. Startseite
  2. Treppenhaus
  3. Pflanzen für dein Treppenhaus: Diese 6 Pflanzen mögen es kühl

Kennst du schon unsere Pflanzenbox?

Diese 6 Pflanzen gedeihen selbst an kühlen und dunklen Standorten

Im Treppenhaus oder Gästezimmer herrschen meist kühlere Temperaturen als im Rest der Wohnung. Viel Licht ist auch eher Mangelware. Die meisten Pflanzen können kühle, dunkle Räume nur schlecht verkraften. 

Das hat dann nichtmal etwas damit zu tun, dass du keinen grünen Daumen besitzt, sondern einfach die falschen Pflanzen für deinen Standort ausgewählt hast.
Und genau dafür haben wir die Lösung für dich. Folgende Pflanzen sind für kühlere Räume wie das Treppenhaus absolut geeignet.

 Zamie

Die Zamie, die auch Glücksfeder genannt wird, ist eine sehr pflegeleichte Zimmerpflanze. Sie wächst bei den richtigen Bedingungen wie ein Weltmeister und ist sehr leicht zufrieden zu stellen. Zimmertemperaturen sind am besten für sie, doch auch mit niedrigeren Temperaturen kommt sie klar. Also perfekt fürs Treppenhaus. Über etwas Licht freut sie sich allerdings auch. Im Winter kommt sie mit wenig Wasser aus und kommt mit der Trockenheit besser klar als mit Überwässerung.

Schusterpalme

Die Schusterpalme wird bis zu 70cm hoch und gehört zu den Spargelgewächsen. Sie ist super pflegeleicht und schwierige Standorte können sie nicht beeindrucken. Sie kommt mit kälteren Räumen, wie zum Beispiel dem Treppenhaus, wo auch mal ein kühler Luftzug durchzieht, gut zurecht. Auch trockenen Luft und Schatten kann sie abhaben. Allerdings wächst sie an dunklen Standorten langsamer als in hellen. Was die Schusterpalme nicht leiden kann, ist direkte Sonneneinstrahlung und Staunässe.

Efeutute

Die Efeutute ist eine Kletterpflanze, die zu den Aronstabgewächsen gehört. Sie kann bis in 10 m nach oben klettern und sich auch horizontal ausbreiten. Die Efeutute gibt es mit unterschiedlichen Blattfarben (weiß, gelb und hellgrün). Je nach Farbe brauchen sie mal mehr mal weniger Licht um die Farben zu erhalten. Grundsätzlich gilt aber: Die Pflanze kommt mit recht wenig Licht zurecht. Direkte Sonneneinstrahlung und trockene Luft kommen ihr nicht zugute. Auch für einen starken Luftzug sind sie eher Empfindlich, daher empfehle ich die Pflanze zum Beispiel für ein Gästezimmer, welches nicht immer beheizt ist. Die Efeutute kann man auch sehr gut in eine Hängeampel setzen, dort fühlt sie sich sehr wohl. 

Nestfarn

Der Nestfarn gehört zur Familie der Streifenfarngewächse und kommt sehr gut mit dunkleren und k

ühlen Standorten zurecht. Wenn er im halbschatten bei 10 – 16°C steht, ist er schon glücklich. Eine hohe Luftfeuchtigkeit im Raum ist ideal. Am besten eignen sich selten beheizte Räume oder das Treppenhaus. In seiner Wachstumszeit gerne mehr gießen, denn weder Trockenheit noch zu trockene Luft verträgt der Nestfarn gut.

Grünlilie

Die Grünlilie ist auch eine perfekte Hängeampelpflanze. Sie kommt ursprünglich aus Afrika, deshalb kommt sie gut mit mäßig Wasser klar. Austrocknen sollte sie trotzdem nicht. Im Halbschatten fühlt die Grünlilie sich wohl und dunklere Räume machen ihr auch nichts. Allerdings sind ihre schönen Blattmuster intensiver, wenn sie mehr Licht bekommt.

Sie fühlt sich bei einer Raumtemperatur über 10°C am wohlsten. Im Großen und Ganzen ist die Grünlilie eine sehr dankbare und einfache Pflanze.

Grünlilie

Bergpalme

Die Bergpalme ist eine recht unkomplizierte Zimmerpflanze. Das Besondere an ihr: Sie fühlt sich an einem hellen bis halbschattigen Plätzchen am wohlsten, gedeiht aber auch noch an dunkleren Standorten, wo es für viele Zimmerpflanzen schon viel zu dunkel ist. Gewässert wird die Bergpalme reichlich. Vor allem in der Wachstumsphase sollte der Erdballen immer schön feucht gehalten werden. Eine etwas kühlere Umgebung macht der Pflanze ganz und gar nichts aus. Im Winter sind 12 – 15°C perfekt für sie. 

Häufig gestellte Fragen:

Welche Zimmerpflanzen brauchen wenig Sonne?

Es gibt einige Pflanzen, die wenig Licht brauchen und mit einem dunkleren Standort zufrieden sind. Dazu gehören vor allem tropische Pflanzen, die im Unterbusch des Waldes wachsen und somit wenig Sonne gewöhnt sind.
– Schwertfarn
– Grünlilie
– Zamie (Glücksfeder)
– Philodendron

Können Pflanzen im Dunkeln wachsen?

Über Nacht ernähren sich die Zimmerpflanzen von ihren Stärke- und Fettreserven und können auch wachsen – allerdings langsamer als am Tag.
Doch generell kann keine Pflanze in anhaltender Dunkelheit überleben.

Können Pflanzen im Dunkeln wachsen?

Pflanzen wachsen generell mit natürlichem Sonnenlicht am Besten. Trotzdem bietet künstliches Licht eine gute Möglichkeit sehr dunkle Räume zu beleuchten und somit den Pflanzen etwas Gutes zu tun. Die künstliche Beleuchtung steigert dann auch die Wachstumsmöglichkeit und die Qualität der Zimmerpflanzen.

Tags:
TreppenhausZimmerpflanzen

Kennst du schon unsere Pflanzenbox?

Diese Beträge könnten dich auch interessieren

Produktiveres Arbeiten im Homeoffice durch Pflanzen? – 5 pflegeleichte Pflanzen, die dir einen klaren Kopf verschaffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Rosis Blumenwelten

Hi ich bin Rosi. 

Ich bin in einem kleinen Dorf in Bayern aufgewachsen. Der Wald und die Wiesen waren mein Spielplatz, und die Pflanzen und Tiere meine Gefährten. Ein richtiges Naturkind.
Jetzt wohne ich mit meinem Freund in Hamburg. Und da wir keinen Garten haben, bringen wir das grüne Paradies eben zu uns in die Wohnung und auf den Balkon. Mit unserem Einzug standen viele Fragen bezüglich der richtigen Zimmerpflanzen im Raum.
Woraufhin ich alles las, was mir in die Finger kam, um an Antworten zu kommen. Meine liebe Oma Elsa war nicht zuletzt eine große Inspiration für mich.
Und das war die Geburt meines Pflanzen Blogs “Rosis Blumenwelten”.

Weitere Spannende Artikel

Menü