Diese 9 Pflanzen stärken dein Immunsystem – Gib Corona keine Chance

Omas Trickkiste

Geschätzte Lesedauer: 3 Minuten

  1. Startseite
  2. Omas Trickkiste
  3. Diese 9 Pflanzen stärken dein Immunsystem – Gib Corona keine Chance

Gerade in Zeiten des Corona Virus ist es umso wichtiger sich auf ein gutes Immunsystem verlassen zu können. Es gibt viele Wege sein Immunsystem zu stärken. Durch ausreichenden Schlaf, wenig Stress und regelmäßiger Bewegung soll schon viel Gutes getan sein, doch das ist noch nicht alles. Eine ausgewogene Ernährung ist das A und O. 

Die Frage ist nur: Aus welchen Lebensmitteln nimmt unser Körper die Nährstoffe zu sich, die für ein starkes Immunsystem sorgen? Wir setzen auf natürliche Hausmittel, welche uns die Natur bietet. Darunter sind Wurzeln, Heilkräuter, Beeren und andere Pflanzen, die du in deinem Garten finden kannst. 

Oma Elsa weiß welche Pflanzen unser Immunsystem auf natürliche weise stärken und in deinem Alltag nicht fehlen dürfen. 

Die 9 Pflanzen, die dein Immunsystem stärken:

Ingwer

Der Ingwer ist eine sehr bekannte Wurzel, die dafür bekannt ist die Abwehrkräfte zu stärken und unseren Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Dafür lohnt sich auch der scharfe Geschmack. Denn der Ingwer wirkt antibakteriell und beugt Erkältungsviren und dem Coronavirus vor. Außerdem gewährleistet der Ingwer eine bessere Durchblutung und Verdauung. Du kannst ihn in Form von Ingwertee, Ingwer-Shots oder in Wok-Gerichten zu dir nehmen. 

Hagebutte

Für einen ordentlichen Schub Vitamin C sorgt diese bekannte rote Frucht. Die Hagebutte. Sie hat viele Vitamine und Mineralien von welchen wir profitieren. Liegt eine Abwehrschwäche im Immunsystem vor, so wird sie mithilfe der Hagebutte wieder aufgebaut. Nicht nur bei Erkältungen,  sondern auch bei hoher Stressbelastung ist diese Heilpflanze zu empfehlen. Durchaus beliebt ist die Hagebutte in Form von Tee, Marmelade oder Brotaufstrich. Auch in Pulverform hat die Hagebutte einen hohen Vitamin C-Gehalt.

Taigawurzel

Die Taigawurzel (auch sibirischer Ginseng genannt) wächst in China, Korea, Sibirien und Japan. Das pflanzliche Heilmittel ist in der chinesischen Medizin sehr bekannt und wird seit tausenden von Jahren angewendet. Die Taigawurzel gilt als stresslinderndes und entzündungshemmendes Mittel. Ihre Inhaltsstoffe (Chlorogen- und Rosmarinsäure) bekämpfen Viren, stärkten das Immunsystem und haben nicht zuletzt eine antioxidative Wirkung.

Roter Sonnenhut 

Die Echinacea purpurea oder auch “der rote Sonnenhut” genannt, ist eine der bekanntesten Heilpflanzen gegen Erkältungen. Sie soll auch die best untersuchteste und wirksamste Heilpflanze zur Stärkung des Immunsystems sein. Untersuchungen ergeben, dass du dich deutlich weniger ansteckst und Erkältungen schneller wieder nachlassen. 

Meerrettich

Der Meerrettich ist wie der Ingwer eine geschmacklich intensive Wurzel. Doch auch hier lohnt es sich zuzugreifen, denn die enthaltenen Senföle wirken wahre Wunder. Sie wirken entzündungshemmend und bekämpfen somit Grippeviren. Es braucht nicht viel Meerrettich um das gesamte Immunsystem zu stärken. Ob im Salat oder im Frischkäse. Jeden Tag eine kleine Menge und du bist gewappnet für den Winter. 

Omas Geheimtipp: “Eine frische Meerrettich-Stange hält sich am längsten eingewickelt in ein feuchtes Tuch und in den Kühlschrank gepackt. Nach mehreren Wochen ist er immer noch wie frisch.”

Thymian und Oregano

Diese beiden Kräuter sind bekannt für ihre abwehrstärkenden Eigenschaften. Sie wirken entzündungshemmend und werden auch als “natürliches Antibiotikum” bezeichnet. Das liegt an den ätherischen Ölen, die sie beinhalten. Dadurch wird unser Immunsystem optimal unterstützt und die Erkältung und die Grippeviren bleiben uns bestenfalls fern. Thymian wird bekannterweise gegen Atemwegsinfektionen eingenommen, wohingegen Oregano bei Magen-Darm-Beschwerden helfen soll. Diese Heilkräuter kannst du als Tee, oder in einem Öl frisch aus deinem Garten genießen. 

Wiesensauerampfer

Der Wiesensauerampfer ist ein bekanntes Wiesengewächs mit vielen wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen. Seine Super-Eigenschaft ist es unser Immunsystem anzuregen und unser Blut zu reinigen. Er hat einen säuerlichen Geschmack und macht sich damit gut in Salaten. Allerdings sollte der Wiesensauerampfer nur in Maßen genossen werden, vor allem von Kindern, da er Oxalsäure enthält. 

Vogelmiere

Dieses Wunderkraut bietet sich hervorragend als Salatbeilage an. Es wächst weltweit als Wildkraut auf Äckern, in Gärten, Weinbergen usw. Vogelmiere reinigt und unterstützt den Körper wo es kann. Es ist reichhaltig an Magnesium, Kalium, Eisen und Kalzium, und somit ein wertvoller Unterstützer unseres Immunsystems. 

Tags:

Diese Beträge könnten dich auch interessieren

Oma erklärt mir die Lichtverhältnisse: Absonnig, schattig, halbschattig
Die 5 häufigsten Schädlinge von Zimmerpflanzen – So wirst du sie los!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Rosis Blumenwelten

Hi ich bin Rosi. 

Ich bin in einem kleinen Dorf in Bayern aufgewachsen. Der Wald und die Wiesen waren mein Spielplatz, und die Pflanzen und Tiere meine Gefährten. Ein richtiges Naturkind.
Jetzt wohne ich mit meinem Freund in Hamburg. Und da wir keinen Garten haben, bringen wir das grüne Paradies eben zu uns in die Wohnung und auf den Balkon. Mit unserem Einzug standen viele Fragen bezüglich der richtigen Zimmerpflanzen im Raum.
Woraufhin ich alles las, was mir in die Finger kam, um an Antworten zu kommen. Meine liebe Oma Elsa war nicht zuletzt eine große Inspiration für mich.
Und das war die Geburt meines Pflanzen Blogs “Rosis Blumenwelten”.

Weitere Spannende Artikel

Menü