Die 9 pflegeleichtesten Balkonpflanzen

Balkon

Geschätzte Lesedauer: 3 Minuten

  1. Startseite
  2. Balkon
  3. Die 9 pflegeleichtesten Balkonpflanzen

 

Hast du vielleicht nicht den grünsten aller Daumen? Dann vertrau mir, dass es trotzdem auch Balkonpflanzen gibt, die selbst du nicht tot kriegst. Es wäre zu schade, wenn dein Balkon pflanzenlos bleibt nur weil du glaubst, du kennst dich zu wenig mit Pflanzen aus. Im Folgenden stelle ich dir die Top 9 pflegeleichtesten Balkonpflanzen vor. Und wer weiß, vielleicht sind ja die richtigen für deinen Balkon dabei. 

Lavendel

Es gibt an die 30 Arten von Lavendel. Doch welcher ist nun der richtige für deinen Balkon? Das ist gar nicht so schwer zu beantworten, denn für den Kasten oder den Topf sollte der Lavendel nicht ganz so groß werden. Dafür eignen sich die Zwerglavendel (Peter Pan oder Blue Scent) und der Schopflavendel sehr gut. Grundsätzlich gilt für den Lavendel: Er liebt die Sonne. 

Omas Geheimtipp: Der Lavendel hat einen tollen Nebeneffekt. Er hält die Mücken ab. Denn die lästigen Stechtiere können den Lavendelduft überhaupt nicht leiden. 

Rosisblumenwelten auf Instagram

@rosis_blumenwelten_official

Hier erhältst du tägliche Inspirationen, Zitate und Pflanzentipps

Kräuter (Rosmarin, Salbei und Thymian/ Minze und Petersilie)

Frische Kräuter sind auch sehr pflegeleichte Balkonpflanzen. Dazu kommt, dass sie deine Gerichte aufpeppen und auch noch einen erfrischenden Duft auf deinem Balkon hinterlassen. Rosmarin, Salbei und Thymian haben ähnliche Ansprüche was Bewässerung und Lage angeht, deshalb kannst du sie gerne zusammen in einen Kasten pflanzen. Sie lieben auch die Sonne und brauchen nicht allzu viel Wasser. Minze und Petersilie hingegen stehen lieber etwas schattiger. Diese Kräuter kannst du auch entweder in einen Topf oder in den Kasten pflanzen. Achte nur immer darauf, dass das Wasser abfließen kann und keine Staunässe entstehen kann. Dann bist du auf der sicheren Seite. 

 Tagetes

Die Tagetes wird auch Studentenblume genannt und ist eine sehr dankbare Balkonpflanze. Sie genießt die Sonnenstunden sehr, kommt aber auch mit einem halbschattigen Plätzchen klar. Die perfekte Anfängerpflanze, da sie keine besonderen Ansprüche bezüglich Dünger hat. Ihr reicht meist der vorhandene Dünger in der Blumenerde schon aus. 

Das einzige was zu beachten wäre, ist der Fakt, dass die Tagetes nicht so gut mit Kälte klarkommt. Stelle sie also erst auf deinen Balkon oder Terrasse, wenn du sichergehen kannst, dass es keinen Frost mehr über Nacht gibt. 

Petunien

Eine weitere sehr pflegeleichte Balkonpflanze ist die Petunie. Sie gehört auch eher zu den Sonnenanbetern der Balkonpflanzen und ist somit auf einem Südbalkon sehr gut aufgehoben. Dazu braucht sie allerdings auch genug Wasser um nicht auszutrocknen. Und genauso wie bei allen Balkonpflanzen sollte auf jeden Fall Staunässe verhindert werden. 

Geranien (Pelargonien)

Auch die Geranie braucht viel Sonne und viel Wasser. Bekommt die Balkonpflanze zu viel Schatten gedeiht sie nicht ansatzweise so schön wie sie es in der Sonne kann. Am besten gießt du die Geranie und alle anderen Balkonpflanzen morgens vor der großen Hitze und eventuell nochmal abends, wenn es sehr heiß war. Um das besser einschätzen zu können hilft dir dabei der Finger-Test. Ist die Erde sehr trocken, auch unter der obersten Schicht, kannst du nochmal gießen.

Omas Geheimtipp: Balkonpflanzen sollten generell nicht über die Blüten und Blätter gegossen werden, sondern so, dass nur die Erde befeuchtet wird. 

Stiefmütterchen

Das Stiefmütterchen ist mit seinen 20cm eine eher kleinwüchsige Balkonpflanze, doch sie hat es in sich. Sie ist überhaupt nicht kälteempfindlich und kann deshalb schon ab Februar in einen Topf oder Balkonkasten gepflanzt werden. Damit zählt sie zu den Frühblühern. Am liebsten steht das Stiefmütterchen im Halbschatten oder in der Sonne. Ansonsten musst du bei dem Stiefmütterchen nicht viel beachten, außer dass du ab und zu die ausgeblühten Blüten entfernst. 

Astilbe

Die Astilbe ist ein farbenfrohes Schattengewächs. Sie gedeiht am besten im Halbschatten und sollte dabei immer feucht gehalten werden. Am besten mit kalkfreiem Wasser. Auch bei der Astilbe sollte Staunässe vermieden werden. Abgesehen davon ist die Astilbe sehr pflegeleicht und bringt sehr viel Freude und Farbe auf deinen Balkon. 

Begonie

Die Bognie genießt abends und morgens gerne ein paar Sonnenstrahlen, doch bleibt sie während der Mittagssonne lieber im Schatten. Ein Balkon zur West oder Ostseite wäre demnach ideal. Auch hier gilt: Beim Gießen nur die Erde befeuchten und nicht über ihre Blüten und Blätter gießen, da sonst die Gefahr besteht, dass ihre Blätter verbrennen. 

Buchsbaum

Der Buchsbaum ist ein weiteres pflegeleichtes Balkongewächs. Du kannst ihn problemlos mit seinem Topf in die Sonne oder den Schatten stellen. Tatsächlich ist er da recht flexibel. Viel falsch machen kannst du mit dem Buchsbaum nicht. Du kannst ihn alle paar Monate etwas zurecht schneiden und dich dabei kreativ ausleben, denn der Buchsbaum lässt sich gut in alle möglichen Formen zuschneiden. 

GASPO Blumenkasten mit Rankgitter Hellbrunn | Honig-Farben, aus massivem Holz | L 136 x B 37 x H 140, Pflanzkbel fr Balkon und Garten
36 Bewertungen
GASPO Blumenkasten mit Rankgitter Hellbrunn | Honig-Farben, aus massivem Holz | L 136 x B 37 x H 140, Pflanzkbel fr Balkon und Garten
  • WUNDERSCHNER BLICKFANG - Dieser Pflanzkasten mit Rankhilfe fr Ihre Blumen, Kruter und Strucher ist ein Highlight in ihrem Garten
  • DO-IT-YOURSELF - Schneller Aubau durch einfaches Bausatzsystem; Farbe: honig
  • MADE IN AUSTRIA - Gefertigt im schnen Salzkammergut durch ein regionales Familienunternehmen - Qualitt aus sterreich

Diese Beträge könnten dich auch interessieren

Die richtigen Balkonpflanzen für deine individuelle Wohlfühloase
Die 6 schönsten Balkonpflanzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Rosis Blumenwelten

Hi ich bin Rosi. 

Ich bin in einem kleinen Dorf in Bayern aufgewachsen. Der Wald und die Wiesen waren mein Spielplatz, und die Pflanzen und Tiere meine Gefährten. Ein richtiges Naturkind.
Jetzt wohne ich mit meinem Freund in Hamburg. Und da wir keinen Garten haben, bringen wir das grüne Paradies eben zu uns in die Wohnung und auf den Balkon. Mit unserem Einzug standen viele Fragen bezüglich der richtigen Zimmerpflanzen im Raum.
Woraufhin ich alles las, was mir in die Finger kam, um an Antworten zu kommen. Meine liebe Oma Elsa war nicht zuletzt eine große Inspiration für mich.
Und das war die Geburt meines Pflanzen Blogs “Rosis Blumenwelten”.

Umfrage

Wir wollen wissen, was dich interessiert!
Mit dieser Umfrage können wir die künftigen Beiträge ganz an die Bedürfnisse unserer Leser anpassen.

Weitere Spannende Artikel

Menü